Egmond aan den Hoef

Was ein altes Dorf wie Egmond aan den Hoef kennzeichnet ist 'das Schloß auf den Hoef’ mit seinen umliegenden Weideländern, Dünen, Poldern (eingedeichtes Land) und im Frühling die Tulpenfelder.

Der alte Ortskern verfügt über malerische Gassen und Häuser, die im 17. Jahrhundert gebaut wurden. Auch besitzt Egmond aan den Hoef noch einige freie ‘stolpboerderijen’ (Bauernhöfe) die charakteristisch für die nordholländische Landschaft sind. Ein Teil der Häuser und Bauerhöfe sind denkmalgeschützte Wahrzeichen und gekennzeichnet als Rijksmonument (denkmalgeschütztes Bauwerk).

Das meist bekannte und älteste Rijksmonument, das Schloß op den Hoef, ist zugänglich. Auf den freigelegten Fundamenten stand einst die größte und schönste Burg Hollands.

Auf diesem schönen Platz steht die Statur von des Grafen ’Lamoraal von Egmont’, welcher im 16. Jahrhundert im dem ’Schloß von Egmont’ wohnte. Sie können sich dort das Mittelalter vorstellen. Wenn Sie in Richtung Alkmaar blicken, sehen Sie einen der ältesten Polder. Der Sumpf wurde damals im Auftrag des oben genannten Lamoraals trockengelegt.

Bleiben Sie informiert

This content comes from a hidden element on this page.

The inline option preserves bound JavaScript events and changes, and it puts the content back where it came from when it is closed.

Click me, it will be preserved!

If you try to open a new Colorbox while it is already open, it will update itself with the new content.

Updating Content Example:
Click here to load new content